Verladetraining

verladen
 

Diese Ausbildung wird als Kurs für Sie mit Ihrem Pferd angeboten, so werden Sie künftig keine Probleme mehr haben, weil Sie zum Tunier möchten, Ihr Pferd sich aber weigert den Hänger zu betreten.

 

Voraussetzungen:

  1. Sicherer Raum, sicherer Pferdehänger, Knotenhalfter, langes Seil,
    Möglichkeit der Raumbegrenzung: Panels, Litze, Round Pen, Bande usw.
  2. Anforderungen an das Pferd:
    Das Pferd muß nachgeben, weichen und an die Hilfsmittel gewöhnt sein:
    Z.B Peitsche, Kontaktstock (Stick) oder Wurfseil (Rope, Roping) und Dressurgerte.
  3. Ist das nicht der Fall, sollte das Pferd im Vorfeld an die jeweilige Arbeitstechnik gewöhnt werden und problemlos über Hindernisse wie Planen, Holz- oder Gummiplatten, Wippen usw. gehen. 
 
 
Methoden des Verladens:

Vorbereitung mit Trail- bzw. Bodenarbeit z.B. nach Peter Kreinberg u.a.
Nach Pat Parelli (u.a. Pferd schicken)
Freies Treiben und Verladen im begrenzten Raum
Fixierung

 

Allgemeingültig:
Vorgang in 6 Aufgaben gliedern

 
  1. Weg zum Hänger
  2. Auf die Rampe treten
  3. In den Hänger gehen
  4. Im Hänger warten
  5. Hänger verschließen
  6. Kontrolliert abladen
 

Um das Taining am Pferdehänger zu verkürzen und wegen der damit verbundenen Gefahren wie z.B. Verweigern, Zurückspringen oder gar Steigen am Pferdehänger zu vermeiden, sollten/werden die unter 3.  beispielhaft aufgeführten Übungen möglichst im Vorhinein ausgiebig geübt.
Die verschiedenen Methoden werden anhand von Videos demonstriert.

Kursdauer: 1 Tag. Beginn und Ende nach Vereinbarung